Die Philosophie von pädea basiert auf einer systemischen Betrachtung der Einrichtungen des Gesundheits- und Bildungswesens. Dabei gehen wir davon aus, dass die Aktivitäten aller Beteiligten den Ordnungsprinzipien eines funktional ausdifferenzierten sozialen Ganzen folgen. Dieser Zugang soll gewährleisten, dass die einzelne Aufgabe immer in ihrem komplexen Zusammenhang gesehen wird.
Neben dieser systemischen Perspektive setzen wir die Person ins Zentrum der pädagogischen und organisationalen Arbeit. Der Dialog in all seinen Facetten ist dabei der Weg zum Ziel.

Pädea nutzt die systemische Perspektive, um die Komplexität einer Aufgabe zu erschließen und entsprechend weit reichende Konzepte zur Beratung, Unterstützung und Bildung anzubieten. Gleichzeitig aktiviert der Dialog, ausgerichtet an der Problemsicht des Einzelnen, die Erfahrungen und Potentiale der Akteure, um auch auf dieser Ebene Veränderungsprozesse einzuleiten.


Institut für Bildung,
Beratung und
Forschung im Sozial-
und Gesundheitswesen

Gertrud-Luckner-Karree 91
51107 Köln
Tel.: 0221/96265783
Fax: 0221/96260683
paedea@paedea.de